Nach dem Schweineskandal in Gelchsheim – Landratsamt übernimmt Räumung der Ställe

Die Aufräumarbeiten nach dem Skandal bei Gelchsheim verzögern sich. Die Betreiber der zwei Schweinehöfe im Landkreis Würzburg haben den Auftrag an das Landratsamt abgegeben. Laut dem Anwalt können diese die Räumung nicht selbst beauftragen. Die Würzburger Behörde übernimmt wieder. Sie sucht bis diese Woche nach Vergleichsangeboten mehrerer Spezialfirmen. Das Landratsamt wird dann Anfang nächster Woche entscheiden, welches Unternehmen die Schweinekadaver evakuieren wird. Rund 2000 Tiere sind seit November letzten Jahres verendet. Die Mastbetreiber haben das Landratsamt Würzburg erst Anfang April über den Zustand in den Ställen informiert.