Handball-Bayernliga/Frauen: Tabellenführer Bergtheim gegen Kellerkind Ingolstadt

Eigentlich ist ein Erfolg des HSV Bergtheim als Tabellenführer der Handball-Bayernliga (Frauen) gegen den
Drittletzten Ingolstadt Pflicht. Aber zum einen werden die Gäste nach ihrem überraschenden 38:30-Sieg gegen Ottobeuren mit etwas breiterer Brust auflaufen, zum Zweiten steht in ihren Reihen mit Melanie Pöschmann die aktuell führende in der Torschützinnenliste (136 Tore), die es selten unter 10 Treffern macht und im letzten Spiel 13 Tore erzielte.

Natürlich ist das für die Gastgeberinnen kein Grund, nervös zu werden, denn trotz der bestehenden Ausfälle ist die eigene Qualität hoch. Wichtig ist, dass man Ingolstadt mit Respekt annimmt aber gleichzeitig Entschlossenheit zeigt, das Feld zu beherrschen. „Wir müssen mehr Dominanz zeigen, denn wenn wir immer nur das tun, was wir können bleiben wir das, was wir schon sind.“ versucht Trainer Moritz Kreisel sein Team zu kompromissloseren Auftreten zu animieren. Spielbeginn ist am Samstag um 18 Uhr in der Willi-Sauer-Halle in Bergtheim.