2. Basketball-Bundesliga Pro-B: Duell der Farmteams in Mainhattan

TG s.Oliver Würzburg am Samstag bei den FRAPORT SKYLINERS Juniors

Im Heimspiel gegen die Dresden Titans war die Offensiv-Ausbeute zu schwach und die Anzahl der Fehler zu hoch, um mit einem Sieg die letzte theoretische Möglichkeit auf die Playoffs zu wahren. In den letzten drei Spielen der ProB-Hauptrunde geht es für die TG s.Oliver Würzburg jetzt darum, noch so viele Punkte wie möglich für die Playdown-Runde zu holen. Anfangen will das Team von Trainer Liam Flynn damit am Samstag um 18:00 Uhr in der Basketball City Mainhattan gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors.

Die easyCredit BBL-Mannschaft der Hessen hat am Wochenende spielfrei, daher rechnet Flynn damit, dass die Juniors der Frankfurter wie im Hinspiel in Bestbesetzung antreten werden. Nur Flügelspieler Niklas Kiel, der ein über weite Strecken enges Spiel in der Feggrube in der Schlussphase fast im Alleingang zu Gunsten derGäste entschied, dürfte weiterhin verletzt fehlen. Den Gastgebern um ihre beiden Top-Scorer Garai Zeeb (15,7 Punkte pro Spiel) und Isaac Bonga (15,3) fehlt noch ein Sieg, um letzte Zweifel an der Playoff-Qualifikation endgültig zu zerstreuen.

„Natürlich waren wir nach der Niederlage gegen Dresden enttäuscht, dass wir die Playoffs verpasst haben. Aber auch die letzten drei Spiele sind sehr wichtig, jeder Sieg zählt für die Playdown-Runde“, betont Liam Flynn: „Die Jungs arbeiten weiter jeden Tag sehr hart und kämpfen im Training. Wir haben im Hinspiel gegen die Frankfurter Bestbesetzung gut gespielt und werden auch am Samstag gut auf sie vorbereitet sein.“