2. Basketball-Bundesliga-ProB: TG s.Oliver Würzburg startet in die Rückrunde

Start in die Rückrunde beim Tabellenzweiten

Die TG s.Oliver Würzburg tritt am Samstagabend um 19 Uhr im Rhöndorfer Dragon Dome an.

Dreimal muss das Farmteam von s.Oliver Würzburg vor der dreiwöchigen Spielpause zum Jahreswechsel noch ran: Zum Auftakt der Rückrunde tritt die Mannschaft von Trainer Liam Flynn am Samstag um 19 Uhr beim Tabellenzweiten Dragons Rhöndorf an. Am 10. Dezember ist die Zweitvertretung des FC Bayern München in der Feggrube zu Gast, eine Woche später wartet ein weiteres schweres Auswärtsspiel in Leverkusen.*

Die Drachen aus dem Nachbarort von Bonn haben ihre letzten vier Partien in Serie gewonnen und sind Spitzenreiter Elchingen mit neun Siegen und nur zwei Niederlagen hart auf den Fersen. Die Würzburger gehen nach neun Niederlagen in Serie als klarer Außenseiter in die Partie. „Rhöndorf spielt eine sehr starke Saison und ist zuhause noch ungeschlagen. Deshalb ist das Spiel für uns natürlich eine große Herausforderung“,sagt Flynn: „Aber wir haben letzte Woche gegen die starken Frankfurter gut gespielt. Darauf müssen wir aufbauen und uns darauf konzentrieren, von Anfang an richtig hart zu spielen. Wir versuchen, das Spiel in kleinere Abschnitte von vier Minuten aufzuteilen, auf die wir uns fokussieren.“

Gegen die in Bestbesetzung angetretenen Frankfurter klappte das über weite Strecken gut – mit Ausnahme der letzten Minuten, in denen die Gäste die Partie durch neun Punkte in Folge von Niklas Kiel für sich entscheiden konnten. Auch die Rhöndorfer haben einen echten Go-to-Guy in ihren Reihen, der gleichzeitig der beste Punktesammler der gesamten ProB ist: Aufbauspieler Kameron Taylor erzielt 23 Punkte im Schnitt pro Partie, verteilt 4,5 Korbvorlagen und sammelt 6,5 Rebounds ein. Auch beim deutlichen Hinspiel-Erfolg der Drachen in der Würzburger Feggrube war der US-Amerikaner mit 24 Zählern und 8 Rebounds der entscheidende Mann.

Dazu kommt im tief besetzten Kader der Rheinländer mit Viktor Frankl-Maus einer der besten Spielmacher der Liga. Der 24-Jährige erzielt 12,8 Punkte und verteilt 5,9 Korbvorlagen pro Spiel – das ist aktuell der beste Wert im Süden der ProB. Im Hinspiel kam er auf stolze 13 Assists. Taylor und Frankl-Maus sind die beiden herausragenden Akteure der zweitbesten Offensive der Liga – nur Elchingen kommt bisher auf mehr Punkte pro Spiel als die Rhöndorfer. Auch bei den Assists, Rebounds und Ballgewinnen pro Partie zählen die Drachen jeweils zu denTop 3 der ProB Süd.

Quelle: s.Oliver Würzburg