2. Handball-Bundesliga: Rimparer Wölfe müssen gegen Dessau noch Unentschieden hinnehmen

In der 2. Handball-Bundesliga können die Rimparer Wölfe zuhause gegen Tabellen-Nachbar Dessau-Roßlau nicht gewinnen, die Partie endet 22:22-Unentschieden:

Die Gäste kommen in der Würzburger s.Oliver Arena besser ins Spiel uns gehen schnell in Führung, Benedikt Brielmeier kann erstmals ausgleichen für die Wölfe (6:6, 20. Minute). Die Gäste gehen aber erneut in Führung – doch vor dem Wechsel ist es erneut Brielmeier, der mit den beiden letzten Treffern im ersten Durchgang zum 10:10-Pausenstand ausgleichen kann.

Nach dem Wechsel sehen die Wölfe bereits wie der sichere Sieger aus (19:15, 50. Minute), doch in der Endphase kann Dessau zum 21:21 ausgleichen. Benni Herth bringt die Wölfe per Siebenmeter 40 Sekunden vor dem Ende in Führung, aber 4 Sekunden vor Ablauf der Zeit gelingt den Gästen der Ausgleich zum 22:22-Endstand.