2. Handball-Bundesliga: Rimparer Wölfe verlieren knapp bei TUSEM Essen

Die DJK Rimpar Wölfe verlieren bei Altmeister TUSEM Essen mit 21:23 (9:11). Die Hausherren blieben zuletzt fünfmal in Folge ungeschlagen und befinden sich seit Wochen im Aufwärtstrend (4 Siege, ein Unentschieden).

Nach der Pause sehen die Hausherren schon wie der sichere Sieger aus: in eigener Halle geht der dreifache deutsche Meister Essen mit 18:13 in Führung (45.). Doch die Wölfe legen einen sensationellen 6:0-Lauf hin, die letzten beiden Treffer erzielt die Mannschaft von Trainer Mathias Obinger sogar in Unterzahl zur 19:18-Führung (53.).

Doch in der Schlussphase gelingt Rimpar über 5 Minuten lang kein Treffer – erst 26 Sekunden vor dem Ende  erzielt Benjamin Schömig den Anschlusstreffer zum 21:22. Zu spät – vier Sekunden vor dem Ende gelingt Essen der entscheidende Siegtreffer zum 23:21, die Wölfe müssen sich unglücklich geschlagen geben.