Veranstalter hofft noch auf Residenzlauf 2020

Findet er statt oder nicht? Der 32. Residenzlauf am 18. Oktober 2020…

Hier eine Presse-Mitteilung des Veranstalters, der die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat:

Diese Frage beschäftigt das Orga-Team natürlich. Nach aktuell geltenden Regelungen mit einem Verbot der Großveranstaltungen in Bayern bis Ende Oktober würde einiges darauf hindeuten, dass er auch zum Ersatztermin ausfallen müsste und es 2020 keinen Lauf geben wird. ABER: es gibt verschiedene Gründe, warum wir heute den Lauf definitiv noch nicht absagen werden:

  • Seit letzter Woche gibt es ein bundesweit von German Road Races und dem DLV verabschiedetes Sicherheits- und Hygienekonzept, das für Laufveranstaltungen als Vorlage dienen kann und von verschiedensten Ministerien und v.a. Kommunalbehörden bereits Unterstützung für die Genehmigung von Laufveranstaltungen erfährt. Die ersten 10km-Läufe haben bereits stattgefunden!
  • Auch lehren die Erfahrungen der letzten Monate, dass sich ausgesprochene Verbote fast im Wochentakt wieder ändern, lockern oder wegfallen. Sei es wegen der erfolgreichen Schritte zurück in die Normalität, ohne dass die Infektionen ansteigen. Oder auch weil Gerichte anders entscheiden. Daher wollen wir heute definitiv noch keine Aussage zur Situation im Oktober treffen.

Für unseren Residenzlauf bedeutet das: wir werden Ende Juli die aktuelle Lage neu bewerten und bis Anfang September noch in der Lage sein, über die endgültige Veranstaltung final zu entscheiden. Dies immer im Einvernehmen mit den Würzburger Behörden. Dann werden wir die Entscheidung treffen können, ob und mit welchen Restriktionen oder Veränderungen wir den 32. Residenzlauf Ende Oktober veranstalten können. Einzig: wir werden die Anmeldefunktion für den Lauf in diesen Tagen erst einmal schließen und erst dann wieder öffnen, wenn es klar ist, wann es den 32. Residenzlauf geben wird.