Keanu Staude wechselt aus Bielefeld nach Würzburg

DER FWK VERPFLICHTET KEANU STAUDE VON ERSTLIGA-AUFSTEIGER ARMINIA BIELEFELD

Der FC Würzburger Kickers kann seinen nächsten Neuzugang vermelden: Keanu Staude kommt von Erstliga-Aufsteiger DSC Arminia Bielefeld zu den Rothosen und hat am Dallenberg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 mit der Option auf eine weitere Spielzeit unterschrieben.

Der variabel einsetzbare Mittelfeldspieler hat als gebürtiger Bielefelder bei der Arminia sämtliche Jugendmannschaften durchlaufen und den Durchbruch vom Nachwuchs- in den Profibereich geschafft. Insgesamt 83 Mal stand der 23-Jährige bei den Ostwestfalen in der 2. Bundesliga auf dem Rasen, hinzu kommen unter anderem zwei Einsätze für die U20-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes. In der vergangenen Saison feierte der Mittelfeldmann mit den Arminen schließlich den Aufstieg ins Oberhaus. Nach 16 Jahren beim DSC zieht es Staude nun zu den Kickers.

„Keanu ist willensstark, dynamisch und technisch versiert. In jungen Jahren hat er sein Können in der 2. Liga bereits mehrfach unter Beweis gestellt.“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele. Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer fügt hinzu, dass „Keanu perfekt in unser Anforderungsprofil passt. Er kennt die Liga bestens, bringt als gerade einmal 23-Jähriger schon Einiges an Erfahrung mit und ist auch noch nicht am Ende seiner Entwicklung angelangt“.

„Nachdem ich bislang ununterbrochen für die Arminia gespielt habe, freue ich mich nun riesig auf die neue Herausforderung hier in Würzburg. Ich werde von der ersten Sekunde alles reinwerfen, damit wir unsere Ziele erreichen“, erklärt Staude.