3. Liga: Würzburger Kickers zum Abschluss in Erfurt

Die Würzburger Kickers gehen in die Sommerpause – vorher muss die Mannschaft von Trainer Michael Schiele aber noch in Erfurt antreten. Eigentlich der perfekte Gegner zum Abschluss, denn der insolvente Verein steht seit Wochen als Absteiger fest, in bisher 37 Partien hat der Tabellenletzte gerade mal 25 eigene Treffer erzielt und satte 75 kassiert – beides sind jeweils die schlechtesten Werte in der 3. Liga.

Die letzten 6 Partien gingen für Erfurt allesamt verloren – und das bei 0:21 Toren. Würzburg dagegen ist seit 8 Partien ungeschlagen und will die Serie natürlich noch ausbauen, am Ende wird es Rang 5, 6 oder 7 werden für die Kickers, soviel steht schon fest.

Für einen Erfurter wird es übrigens eine besondere Partie werden: der ehemalige Kickers-Stürmer Christopher Bieber kam in zwei Jahren allerdings auf nur 4 Treffer und wird sich nach dieser Partie aus Erfurt verabschieden. Zuletzt beim 0:3 in Meppen durfte er erstmals in diesem Jahr durchspielen – in Würzburg kam er immerhin auf starke 54 Tore in 125 Pflichtspielen.

Spielbeginn ist am Samstag um 13:30 Uhr.