30-Jähriger wirft mit Katzenkot auf Demo – Polizei ermittelt

Am Dienstagabend soll ein 30-Jähriger in Würzburg Katzenstreu mit Tierkot auf einen Demonstrationszug geworfen haben. Die Demonstration der „Eltern stehen auf – Bewegung“ war kurz vor 19:00 Uhr in der Valentin-Becker-Straße unterwegs, als der Katzenstreu-Klumpen nur knapp eine Teilnehmerin der Demonstration verfehlte. Anhand von Zeugenaussagen kam die Polizei schnell auf die Spur des 30-Jährigen, der die Fäkalien von seinem Balkon aus auf die Demonstranten geworfen haben soll. Gegen den tatverdächtigen Katzenhalter wird nun ermittelt. Der Mann wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen.