A bissle was geht immer – 10.000 Euro Spende für Malteser

Die Corona-Pandemie machte der vergangenen Faschingssaison einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Ganz geschlagen gaben sich die unterfränkischen Narren aber nicht. Über 40 mainfränkische Karnevalsvereine riefen im Herbst 2020 die Aktion „a bissle was geht immer“ ins Leben. Ziel des Ganzen: Durch kleine Events wie virtuelle Prunksitzungen oder Fastnachtstüten für das heimische Wohnzimmer Spenden für den Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen sammeln. 10.000 Euro kamen auf diesem Weg zusammen und konnten nun an die Malteser übergeben werden. Diese zeigten sich überwältigt und bedankten sich bei allen unterfränkischen Faschingsfreunden, die es mit ihrer Spende ermöglichen, dass Schwerkranken oder Sterbenden ein letzter Herzenswunsch erfüllt werden kann.

 

Bild: Christina Gold / Malteser