A3 / Abtswind: Mit 1 Promille und Vollgas aufs Heck des Vordermanns

Gut „getankt“ hatte bereits am Samstagvormittag ein Autofahrer, der einem anderen Pkw auf der A 3 bei Abtswind mit hohem Tempo ungebremst aufgefahren. Gegen 10.00 Uhr war ein 77-Jähriger aus Hamm mit seinem Mercedes mit rund 150 km/h auf der linken Spur der Autobahn in Richtung Nürnberg unterwegs. Ca. zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Wiesentheid krachte ihm dann ein 49 Jahre alter Mann mit einem Citroen aus zunächst nicht nachvollziehbaren Gründen ins Heck. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Autobahnpolizei jedoch schnell fest, dass der Flensburger deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Bei einem Mesawert von 0,94% ist der Schleswig-Holsteiner seinen Führerschein nun erst einmal los. Er musste die Weiterreise nur als Beifahrer fortsetzen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.