Adrian Worthy überragt bei Würzburger Doppelsieg in der JBBL

PLAYOFF-PLATZ VERTEIDIGT

U16 der s.Oliver Würzburg Akademie gewinnt in Trier und zuhause gegen die Metropol Baskets Ruhr

Nach drei Spieltagen in der JBB-Relegationsgruppe 3 hat die s.Oliver Würzburg Akademie ihren Playoff-Platz verteidigt: Einer knappen Niederlage in Gießen zum Auftakt ließ das Team von Trainer Wolfgang Ortmann einen verdienten 72:65-Auswärts-Erfolg in Trier und einen mehr als deutlichen 112:44-Heimsieg gegen die Metropol Baskets Ruhr folgen. Adrian Worthy war von beiden Gegnern nicht zu stoppen – gegen die Metropol Baskets legte er mit 41 Punkten, 17 Rebounds, 13 Assists und 13 Ballgewinnen sogar ein statistisches „Quadruple Double“ (zweistellige Werte in vier Statistik-Kategorien) auf.

Beim Auswärtssieg in Trier „hat unsere Verteidigung sehr gut funktioniert, obwohl die Trierer insgesamt größer und breiter waren als wir. Adrian war der Faktor, den sie im ganzen Spiel nicht in den Griff bekommen haben“, berichtete Ortmann. Worthy kam am Ende auf 36 Punkte. In der zweiten Halbzeit trafen dann auch die Mitspieler besser, so dass der Erfolg nicht mehr wirklich in Gefahr geriet.

Eine Woche später legte das junge Würzburger Team dann eine von Anfang bis Ende konzentrierte Leistung gegen die überforderten Metropol Baskets Ruhr hin. „Nur im zweiten Viertel haben wir sie mal auf zehn Punkte herankommen lassen, so dass ich eine Auszeit nehmen musste. Danach sind wir noch vor der Pause mit mehr als 30 Punkten in Führung gegangen und haben dann gleich nach der Pause alle Zweifel an unserem Sieg schnell beseitigt“, so Ortmann nach der einseitigen Partie.

Vor der Weihnachtspause steht für den Tabellenzweiten der Gruppe 3 an diesem Sonntag noch eine lange Auswärtsfahrt nach Hagen auf dem Programm, ehe es dann am 6. Januar mit dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer RheinStars Köln in der Deutschhaus-Halle weitergeht.

Young Gladiators Trier – s.Oliver Würzburg Akademie 65:72 (18:13, 19:27, 14:15, 14:17)

Für Würzburg spielten:
Adrian Worthy 36 Punkte/1 Dreier (17 Rebounds), Moritz Arlt 11 (7 Rebounds), David Gerhard 10 (8 Rebounds), Steven Schalme 5, Alexander Hart 4, Kilian Kriegbaum 3, Max Hanisch 2, Tristan Frieß 1, Janka Timoschenko, Tarek Tucovic, Valentin Heyn.

s.Oliver Würzburg Akademie – Metropol Baskets Ruhr 112:44 (25:9, 33:16, 31:10, 23:9)

Für Würzburg spielten:
Worthy 41/1 (17 Rebounds / 13 Assists / 13 Steals), Schalme 24 (9 Rebounds), Arlt 17/1 (6 Assists), Kriegbaum 9/1 (5 Steals), Hart 8, Gerhard 6 (10 Rebounds), Tucovic 5/1, Hanisch 2.