Aktuelle Corona-Virus Situation im Würzburger Hans-Sponsel Haus

Anfangs waren es keine guten Nachrichten, die aus dem Hans-Sponsel-Haus, dem Seniorenheim der AWO in Würzburg gemeldet wurden. Es war mit eines der ersten Häuser in Unterfranken, das vom Coronavirus betroffen war. Im Neubau des zweigeteilten Hauses waren mehrere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 19 Bewohner des Hans-Sponsel-Hauses sind mittlerweile verstorben. Die meisten von ihnen litten bereits vorher unter anderen Krankheiten. Über die Hälfte der rund 100 Bewohner hatte sich infiziert. Eine wachsende Zahl von ihnen hat die Erkrankung nun überstanden. Man hatte im Haus nach Absprache mit dem Gesundheitsamt frühzeitig gezielte Maßnahmen ergriffen, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern. Die regelmäßigen Testungen durch das Gesundheitsamt auf Covid 19 geben eine gewisse Sicherheit, bisher sind keine neuen Fälle aufgetreten. Der letzte Corona-bedingte Todesfall wurde am 17. April verzeichnet. Aktuell sind noch 14 Bewohner infiziert, alle ohne akute Krankheitssymptome.