Alles Wissenswerte zum Pokalspiel der Kickers gegen Hoffenheim

Wenn der FC Würzburger Kickers an diesem Samstag, 10. August, 18:30 Uhr, die TSG Hoffenheim in der FLYERALARM Arena empfängt, wird Guido Winkmann zum zweiten Mal ein Pflichtspiel der Rothosen leiten. Beim ersten Duell unter der Leitung des Referees aus dem nordrhein-westfälischen Kerken im November 2016, als der FWK sich im Montagsspiel der 2. Liga mit 1:0 gegen den FC St. Pauli durchsetzen konnte, jubelten die Mainfranken nach Spielende.

Winkmann ist bereits seit 2001 DFB-Schiedsrichter und seit 2008 im Oberhaus als Unparteiischer im Einsatz. Auf der Visitenkarte des 45-jährigen Polizeibeamten stehen unter anderem 136 Erstliga-Begegnungen (531 Gelbe Karten/18-Gelb-Rote Karten/14 Rote Karten), 110 Zweitliga-Duelle (454/14/16) und 27 DFB-Pokal-Partien (89/4/4).

Derweil hat Winkmann bereits 16 Pflichtspiele mit Hoffenheimer Beteiligung geleitet: Sieben Mal konnte sich die TSG durchsetzen, acht Mal mussten sich die Kraichgauer geschlagen geben, eine Begegnung endete unentschieden.

Am Samstag wird der Schiedsrichter am Dallenberg von Christian Bandurski und Arno Blos unterstützt. Nicolas Winter vervollständigt das Gespann als vierter Offizieller.

Organisatorische Hinweise

Die Stadiontore am Dallenberg öffnen ebenso wie die Tageskassen für den Heimbereich sowie für den Gästebereich um 16:30 Uhr, also zwei Stunden vor Spielbeginn. Da im Vorverkauf bereits 8.500 Tickets abgesetzt wurden, werden an den Tageskassen noch die restlichen Stehplatzkarten erhältlich sein. Die Blöcke 3a und 3b im Heimbereich sind bereits ausverkauft.

Dallenbergbad geöffnet: ÖPNV-Nutzung empfohlen

Die Eintrittskarte gilt drei Stunden vor und drei Stunden nach dem Spiel als Fahrschein im VVM-Gebiet. Die Straßenbahnen fahren wie gewohnt im 20-Minuten-Takt. Da die Parkmöglichkeiten rund um die FLYERALARM Arena unter anderem aufgrund des geöffneten Dallenbergbads stark begrenzt sind, empfehlen die Kickers die Nutzung des ÖPNV und raten von einer Anfahrt mit dem PKW ab. Wer auf sein Auto nicht verzichten kann, findet hier die Parkmöglichkeiten.

Verstärkte Taschenkontrollen

An allen Eingängen der FLYERALARM Arena werden verstärkte Sicherheits- und Taschenkontrollen durchgeführt. Die Kickers weisen darauf hin, dass es aus Sicherheitsgründen nicht gestattet ist, Rucksäcke oder Taschen, die größer als ein DIN-A4-Format sind, mit in die FLYERALARM Arena zu nehmen.  Abgabemöglichkeiten sind nur in begrenzter Anzahl vorhanden, deshalb wird empfohlen, diese gar nicht erst mit ans Stadion zu nehmen.

Distanzierung von Viagogo

Der FWK warnt ausdrücklich davor, Karten über Viagogo oder ähnliche Verkaufsportale zu erwerben, da mit diesen keine Kooperation unseres Vereins besteht! Die Rothosen setzen auf Fairplay – sowohl auf als auch neben dem Platz – und möchten auf die Gefahr hinweisen, dass durch den Kauf von Karten auf dem Schwarzmarkt keine Garantie für die Gültigkeit der Tickets übernommen werden kann. Darüber hinaus sind die Preise auf diesen Plattformen oftmals überteuert, sodass jeder Kauf den Schwarzmarkthandel fördert.