Aschaffenburg – Digitalisierung an Schulen nimmt Fahrt auf

Rund 1235 Tablets und 450 Laptops werden in den nächsten zwei Wochen an die Aschaffenburger allgemeinbildenden Schulen ausgeliefert. Davon sollen einige Geräte von Schülern für den Distanzunterricht genutzt werden, die zu Hause kein geeignetes Gerät besitzen. Im Rahmen der Förderprogramme „Digitales Klassenzimmer“ und „Leihgeräte“ wurden in den letzten 12 Monaten insgesamt mehr als 2300 IT-Systeme beschafft und Programme sowie die nötige technische Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Das Schulverwaltungsamt und das Amt für Hochbau- und Gebäudewirtschaft haben es sich zum Ziel gesetzt die Aschaffenburger Schulen digital gut auszustatten. Leider geht das bisher nicht so schnell, wie erhofft. Denn der Abstimmungsaufwand mit Nutzern und Fördergebern sowie lange Lieferzeiten führen immer wieder zu Verzögerungen. In den nächsten zehn Jahren will die Stadt Aschaffenburg 10 Millionen Euro in technische Infrastruktur und Ausstattung investieren.