Auch Heimspiel von s.Oliver Würzburg gegen Ludwigsburg fällt aus

Ergebnis der DNA-Untersuchung liegt vor: Der positive Corona-Test stammt vom Spieler

Der Anfang der Woche durchgeführte positive PCR-Test auf den SARS-Cov2-Erreger stammt von dem betroffenen Würzburger Spieler. Das hat die von der Universität Würzburg im Auftrag von s.Oliver Würzburg durchgeführte DNA-Untersuchung ergeben, deren Ergebnis seit Freitag vorliegt. Der Spieler befindet sich weiterhin ohne Symptome in häuslicher Isolation und wurde in der Zwischenzeit mehrmals mit negativem Ergebnis getestet. Da auch bei allen Kontaktpersonen durchgehend negative Testergebnisse vorliegen, „ist aus unserer Sicht die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich um ein falsch positives Testergebnis handelt“, sagt s.Oliver Würzburg Geschäftsführer Steffen Liebler: „Es bleibt aber ein Restrisiko, deshalb steht die Gesundheit aller Beteiligten weiterhin an erster Stelle und unser Team bleibt in der vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne.“

Das Würzburger Gesundheitsamt hat am Mittwoch eine so genannte „Kohorten-Quarantäne“ für die Spieler und Trainer von s.Oliver Würzburg bis mindestens bis Ende der kommenden Woche angeordnet, so dass von der easyCredit BBL auch das für Sonntag angesetzte Heimspiel gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg abgesagt werden musste. Die beiden Heimspiele gegen Gießen und Ludwigsburg und das Auswärtsspiel beim SYNTAINICS MBC sollen so bald wie möglich nachgeholt werden, neue Termine stehen aber noch nicht fest.

Insgesamt 15 Kontaktpersonen des betroffenen Spielers dürfen sich nach aktuellem Stand bis zum 22. Februar 2021 nur in den eigenen Wohnungen oder im Trainingszentrum aufhalten und zwischen beiden Orten pendeln. Vor jeder Trainingseinheit müssen bei allen Beteiligten außerdem Corona-Schnelltests mit negativem Ergebnis durchgeführt werden. Die Quarantäne kann vom Gesundheitsamt von 14 auf 10 Tage verkürzt werden, wenn in diesem Zeitraum bei allen betroffenen Personen mindestens zwei negative Testergebnisse vorliegen. In diesem Fall würde die Quarantäne am 18. Februar enden.