Auftakt-Niederlage: s.Oliver Würzburg verliert knapp gegen Brose Bamberg

Fast hätten es die Baskets erneut geschafft: wie schon im Vorjahr ging es zum Auftakt in der Basketball-Bundesliga zuhause gegen Bamberg – diesmal allerdings mit dem besseren Ende für die Gäste:

Würzburg kann das erste Viertel zwar mit 19:13 für sich entscheiden, muss aber schon im zweiten Viertel die Stärke der Gäste anerkennen (18:26, 37:39 zur Pause).

Auch nach dem Wechsel ist es eine nahezu ausgeglichene Partie (21:22 & 22:23), Würzburg verliert trotz eines 6:0-Laufs in der Crunchtime knapp mit 80:84.

Erfolgreichster Würzburger ist Center Gabriel Olaseni mit 14 Punkten und 6 Rebounds, auch F. Koch (13), J. Hulls (13), S. Bowlin (12) und P. Ellis (11) punkten zweistellig.

Am kommenden Samstag geht es im BBL-Pokal erneut gegen Bamberg, dann allerdings hat der ehemalige Serienmeister Heimrecht.