Auseinandersetzung am Barbarossaplatz – Angreifer wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft

Am Mittwochnachmittag hat es in der Würzburger Innenstadt eine körperliche Auseinandersetzung gegeben. Laut der Polizei Unterfranken hat ein 45-Jähriger so sehr auf einen Kontrahenten eingeschlagen, dass der Mann bewusstlos wurde. Nach der Erstversorgung am Barbarossaplatz kam der 55-Jährige ins Krankenhaus. Da mehrere Passanten einschritten sind, konnte Schlimmeres verhindert werden.

Einsatzkräfte haben den wohnsitzlosen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Nach einer Blutentnahme auf der Dienststelle verbrachte er die Nacht in der Haftzelle. Er wurde am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt und sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. Gegen ihn besteht ein dringender Tatverdacht des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Die Ermittlungen hat noch vor Ort die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. Der Sachbearbeiter bittet Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0931/4571732 zu melden.