Ausgewählte Häuser in Aschaffenburg öffnen wieder!

Perfekter Start zum Pfingstwochenende

Pünktlich zum langen Pfingstwochenende sind das Schlossmuseum, die Kunsthalle Jesuitenkirche, das Stiftsmuseum sowie das Naturwissenschaftliche Museum ab Freitag, den 21. Mai2021, unter Schutzauflagen und zu den gewohnten Zeiten wieder geöffnet. Der KunstLANDing öffnet seine Türen bereits am Mittwoch, den 19. Mai 2021. Ein Besuch ist nach Terminreservierung auf der Webseite www.museenaschaffenburg.de oder telefonischer Anmeldung unter der Rufnummer 06021/4447950 möglich. Unter Vorbehalt kann die Anmeldung auch vor Ort erfolgen, sofern die maximal mögliche Besucherzahl noch nicht erreicht ist.

Sonderausstellungen in Aschaffenburg

 

Zur Wiedereröffnung warten nicht weniger als fünf Sonderausstellungen auf die Gäste! Die Kunsthalle Jesuitenkirche zeigt noch bis einschließlich 6.Juni 2021 die monumentale Gemäldeschau „Bernd Zimmer Kristallwelt“. Gleich drei Ausstellungen werden im Schlossmuseum präsentiert: Die Retrospektive „Clemens Gröszer. Zwischen den Welten“ (bis 25. Juli 2021) und die Jubiläumsausstellung “…immer ein Stück von sich selbst. Porträtmalerei” zum 100. Geburtstag der Malerin Elisabeth Deringsind zu sehen. Außerdem wird zum 550. Geburtstag von Deutschlands berühmtestem Künstler, Albrecht Dürer, ab dem 21. Mai sein Hauptwerk für drei Monate zu sehen sein: der Kupferstich “Melencolia” von 1514, ein Glanzstück der städtischen Sammlungen. Im KunstLANDing ist die Ausstellung “VÄTER & SÖHNEmit den Künstlern Jürgen Kadow mit Joseph sowie Georg Hüter mit Caspar und Urban erstmalig live zu erleben. Die Sammlungspräsentationen des Stiftsmuseums und des Naturwissenschaftlichen Museums sind ebenfalls wieder für die Besucherzugänglich.

Auflagen weiter nötig

 

Geschlossen bleiben müssen weiterhin das Gentilhaus wegen zu enger Räume und das Museum jüdischer Geschichte und Kulturwegen Umbauarbeiten. Zum Schutz der Besucherinnen und Besucher ist die Wiedereröffnung mit bestimmten Sicherheitsauflagen verbunden. Dementsprechend sind Anmeldungen notwendig, um die maximale Personenanzahl kontrollieren zu können und den Besuch der Häuser so kontaktarm wie möglich zu gestalten. Sie kann unkompliziert über die Homepage vorgenommen werden und zeigt allen Interessierten auch sofort, welche Zeitfenster noch frei sind. Darüber hinaus gelten in den Häusern weiterhin die Abstandsregeln und die Pflicht zum Tragen einer FFP2Maske. Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren genügt eine MundNaseBedeckung. Kinder unter sechs Jahren sind von der Verpflichtung zum Tragen einer Maske befreit. DerNachweis eines negativen CoronaTestErgebnisses ist nicht nötig. Alle aktuellen Informationen finden Sie auch auf der  Webseite: www.museenaschaffenburg.de.