Auto geklaut und mit Rauschgift auf der Autobahn

KLEINLANGHEIM, LKR. KITZINGEN. In der Nacht zum Dienstag haben Beamte auf der A 3 einen tags zuvor gestohlenen Pkw gestoppt und Rauschgift sichergestellt. Außerdem stand der Fahrer augenscheinlich unter Drogeneinfluss. Alle vier Insassen wurden vorläufig festgenommen.

In der Nacht bekamen die Autobahnpolizisten aus Würzburg die Nachricht, dass ein gestohlener BMW mit Münchner Kennzeichen auf der A3 unterwegs ist. Sofort hielten mehrere Streifen Ausschau nach dem gestohlenen Fahrzeug, das mit sehr hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Der BMW wurde am Montag in München als gestohlen gemeldet.

Die Polizei konnte den BMW kurz vor dem Rasthof Haidt entdecken und einer Kontrolle unterziehen. Noch kurz bevor das Fahrzeug angehalten werden konnte, versuchten die Insassen Rauschgift aus dem Fenster zu werfen, um es zu entsorgen. Auch als das Fahrzeug kontrolliert wurde konnten Marihuana-Blüten und Rauschgift festgestellt werden. Insgesamt handelt es sich um fast 300 Gramm.

Alle vier Insassen, im Alter von 20 bis 25 Jahren, wurden vorläufig festgenommen. Den 24-jährigen Fahrer erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr infolge anderer berauschender Mittel. Die Beamten hatten beobachtet, wie der Mann in Schlangenlinien gefahren war. Gegen die Mitfahrer wird wegen Drogenbesitzes ermittelt.