Autofahrer auf A 3 bewaffnet – Polizei stellt Elektroschocker sicher

WÜRZBURG. Am Dienstagvormittag haben Beamte der Autobahnpolizei bei einer Kontrolle auf der A 3 eine verbotene Waffe sichergestellt.

Gegen 10:40 Uhr durchsuchten Autobahnpolizisten einen Mercedes mit niederländischer Zulassung unter anderem nach illegalen Substanzen und verbotenen Gegenständen. Dabei fanden sie ein Elektroschockgerät ohne Prüfzeichen, das laut Aufschrift eine Spannung von mehreren Millionen Volt erzeugen kann. Der 26-jährige Fahrer hatte das zum Einsatz gegen Menschen bestimmte Gerät griffbereit in einem Fach untergebracht.

Gegen den Mann wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz ermittelt. Da er keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen.