Gesuchter Mann erneut mit Waffe unterwegs

Würzburg – Am Mittwochvormittag gegen 11:10 Uhr stoppten Autobahnfahnder einen BMW mit ausländischem Kennzeichen. Bei der Überprüfung im polizeilichen Fahndungssystem wurde festgestellt, dass der 30-Jährige von Staatsanwaltschaften aus Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hessen u.a. wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz gesucht wird.

Bei der Durchsuchung des Autos konnten die Polizisten neben einem unterschlagenen Smartphone auch einen griffbereiten Schlagstock finden. Nachdem die beiden Gegenstände sichergestellt wurden, durfte der Mann südosteuropäischer Herkunft seine Fahrt fortsetzen.

Nun wird gegen ihn wegen Verdacht auf Hehlerei und erneut wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz ermittelt