Bäcker bekommen mehr Lohn

Ab sofort können größere Brötchen gebacken werden. Die Beschäftigen in den Würzburger Bäckereien bekommen mehr Lohn. 2,7 Prozent sind es in der Produktion, in allen anderen Bereichen sind es 2,5%. Das macht am Monatsende für die rund 700 Beschäftigten ein Plus von rund 60 Euro.

Zusätzlich zur Gehaltserhöhung gibt es eine einmalige Bonuszahlung von 190 Euro. NGG-Geschäftsführer Ibo Ocak spricht von einem „guten Ergebnis“ nach einer schwierigen Tarifrunde. Mustafa Öz, Verhandlungsführer der Gewerkschaft: „In den dreimonatigen Verhandlungen haben sich die Arbeitgeber lange nicht bewegt und nur ein ‚Magerangebot‘ von lediglich 1,8 Prozent vorgelegt. Herausgekommen ist dagegen ein richtiges Lohn-Plus für die Arbeitnehmer, denn auch für das kommende Jahr haben wir weitere Lohnsteigerungen zwischen 2,5 Prozent und 2,7 Prozent vereinbart. Das kann sich sehen lassen.“

Der Tarifvertrag ist auch im Hinblick auf den Fachkräftemangel im Handwerk ein wichtiges Zeichen. Ein Verdienst, der zum Leben reicht ist essentiell.