Bäume unter Hitzestress – 5.000 in Würzburg abgestorben

72 Bäume im Ringpark sind abgestorben, im gesamten Würzburger Stadtwald ist von über 5.000 toten Bäumen auszugehen. Das teilt die Stadt Würzburg mit. Es entspricht einem Verlust von rund einem Prozent des Stadtwaldes. Grund: Die lang anhaltende Trockenheit und Hitze des Sommers letzten Jahres haben bei den Bäumen zu einer Stresssituation geführt. Außerdem waren der Winter und das zeitige Frühjahr zu trocken. Mit dem Aktionsprogramm „Stadtgrün“ will die Stadt Würzburg gegen das Baumsterben vorgehen. Mit diesem Programm sollen nachhaltige und langfristige Ideen gegen die Auswirkungen des Klimawandels entwickelt werden.