Basketball, Pro-B: Zwei „Hoffmänner“ als erfahrene Verstärkung für das Farmteam der Baskets

Christian Hoffmann und Felix Hoffmann wechseln zur TG Würzburg Baskets Akademie in die ProB

Die ersten Neuzugänge für das Farmteam der s.Oliver Baskets stehen fest: Peter Günschel kann in der ProB Süd auf die Erfahrung von Rückkehrer Felix Hoffmann und Neuzugang Christian Hoffmann setzen. „Beide werden in unserer jungen Mannschaft eine tragende Rolle spielen“, sagt der Trainer der TG Würzburg Baskets Akademie.

Das Gesicht des Teams um die beiden U20-Nationalspieler Max Ugrai und Constantin Ebert (beide gehören mit Doppellizenz zum Beko BBL-Kader der s.Oliver Baskets) wird sich vor der zweiten TGW-Spielzeit in der ProB deutlich verändern: Die beiden US-Amerikaner Donovan Morris und John Florveus kehren nicht zurück, nach aktuellem Stand wird die junge Würzburger Truppe ohne Ausländer an den Start gehen. Leon Ohms und Nico Brauner wechseln ans College in die USA und Kanada, Cornelius Höpfner und Christopher Wolf gehören auch nicht mehr zum TGW-Kader.

Für Erfahrung sollen die beiden „Hoffmänner“ sorgen, die sich zuletzt im ProA-Halbfinale im April als Gegner gegenüber standen: Christian Hoffmann zählte in der vergangenen Saison zu den Aufstiegshelden der s.Oliver Baskets, Felix Hoffmann kehrt nach einer Saison bei den OeTTINGER Rockets Gotha zu seinem früheren Team zurück.

Der 26-jährige Flügelspieler war in der Aufstiegs-Spielzeit 2013/2014 mit 19,2 Punkten, 8 Rebounds, 2,5 Korbvorlagen und 2,3 Ballgewinnen pro Spiel einer der absoluten Leistungsträger der TG Würzburg auf dem Weg zum Meistertitel in der Regionalliga Südost.

„Felix bringt immer unglaublich viel Energie auf das Spielfeld und ist sehr vielseitig. Er kann als kleiner oder großer Flügelspieler eingesetzt werden. Er hat einen guten Wurf, kann sich aber auch am Korb sehr gut durchsetzen“, sagt Peter Günschel über den Rückkehrer.

„Es ist immer schön, in seiner Heimatstadt zu spielen“, betont Heimkehrer Felix Hoffmann: „Es hat mir auch in Gotha sehr gut gefallen. Ich wollte aber wieder eine größere Rolle spielen und mehr Verantwortung übernehmen. Das Konzept bei der TGW für die neue Saison gefällt mir. Ich denke, dass wir eine gute Rolle in der ProB spielen können.“

Christian Hoffmann hat sich für den Wechsel zur TG Würzburg Baskets Akademie entschieden, weil sich dadurch sein Master-Studium an der Hochschule Ansbach und seine ersten beruflichen Schritte bei der TGS Knoll Beck AG in Würzburg mit Basketball sehr gut verbinden lassen. Der 28-jährige Spielmacher bestritt in der vergangenen Saison 36 Spiele für ProA-Vizemeister s.Oliver Baskets und bringt die Erfahrung aus insgesamt acht Spielzeiten in der ersten und zweiten Liga mit.

Peter Günschel:
„Chris kann beide Guard-Positionen spielen und trifft in engen Situationen die richtigen Entscheidungen. Er wird unserem Spiel im Aufbau Stabilität geben. Beide Neuverpflichtungen sind sehr wertvoll für uns, weil sowohl Chris als auch Felix schon auf höherem Level gespielt haben. Sie werden in unserer jungen Mannschaft eine tragende Rolle spielen.“