Bayernligist Würzburger FV ist Stadtmeister 2020

Der Würzburger FV gewinnt die 38. Stadtmeisterschaft im Hallenfußball 2020.

In der Gruppenphase dominiert der Bayernligist in Gruppe A mit 6 Siegen und einem Unentschieden bei 24:3 Toren. Der ETSV Würzburg holt mit 6:4 Toren starke 15 Zähler, Heidingsfeld und die Würzburger Kickers II kommen auf die weiteren Plätze.

Gruppe B entscheidet der TSV Lengfeld mit 5 Siegen und einem Unentschieden (20:4) für sich, auch der TSV Grombühl (15 Punkte, 14:4 Tore) erreicht das Halbfinale. Mit 13 Punkten muss die DJK Würzburg ausscheiden, der SC Lindleinsmühle landet auf Rang 4.

In den Halbfinalspielen kann sich der WFV mit 5:1 gegen Grombühl durchsetzen, der ETSV Würzburg gewinnt überraschend mit 4:3 nach 10m-Schießen gegen Lengfeld. Der TSV sichert sich durch einen 3:1-Erfolg im kleinen Finale gegen Grombühl den dritten Platz.

Stadtmeister wird aber der Würzburger FV durch einen knappen 2:1-Erfolg gegen den ETSV Würzburg.