BBL: s.Oliver Würzburg gewinnt ungefährdet gegen Göttingen

Auch das vierte Heimspiel gegen Göttingen kann s.Oliver Würzburg in der Basketball-Bundesliga für sich entscheiden – allerdings wird es erst nach der Pause zu einer klaren Angelegenheit: Göttingen führt sogar nach dem ersten Viertel (19:20), zur Pause steht es 43:41 für Würzburg.

Im dritten Viertel (25:15) kann sich die Mannschaft von Headcoach Dirk Bauermann absetzen und gibt die Führung bis zum Ende nicht mehr her, 95:82 der Endstand.

Chris Hammonds (16 Punkte, 5 Vorlagen) und Robin Benzing (16 Punkte, 9 Rebounds) sind die besten Werfer auf Würzburger Seite, auch Kapitän Kreso Loncar (14), Abdul Gaddy (13) und E.J. Singler (11) punkten zweistellig für die Hausherren.

Kommenden Freitag geht es erneut gegen ein Kellerkind – dann kommen die Rockets aus Erfurt in die s.Oliver Arena.