Bergtheim verliert in Zirndorf / Handball-Bayernliga der Frauen

Frauen-Bayernliga: HG Zirndorf – HSV Bergtheim 27:21 (12:9)

Bergtheims fehlender Druck aus dem Rückraum

Zwar mussten sich Bergtheims Damen in Zirndorf mit 21:27 geschlagen geben, so deutlich, wie man es vom Tabellenzweiten erwartet hatte verlief das Spiel aber nicht. 20 Minuten lang war das Spiel völlig offen (8:8) und erst in den letzten Minuten vor der Halbzeit konnten sich die Gastgeberinnen leicht absetzen.

Nach dem Seitenwechsel gelang Bergtheim mit 13:13 der Ausgleich aber im Anschluss nutzten die Zirndorferinnen ein paar Zeitstrafen gegen und ein vergebener 7-Meter von Bergtheim, um erneut einen 5-Tore-Vorsprung zu erarbeiten. Zwar verkürzte Bergtheim nochmals auf 3 Tore, die Niederlage war aber nicht mehr zu verhindern.

Während beide Gästetorfrauen und die Defensive eine ordentliche Leistung ablieferte, haperte es im Angriff. Der gesamte Rückraum brachte es gerade einmal auf 7 Tore, da fehlt es gewaltig an Durchschlagskraft und wenn man in eine erfolgreiche Abschlusssituation kam, wurde teilweise kläglich abgeschlossen. Am Ende eine eigentlich erwartete, aber schließlich nicht nötige Niederlage.

Es spielten: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Tanja Bausenwein (2), Martina Gerdes (8/3), Carina Halbig (2), Tina Hartl (1), Katharina Kögel, Lilith Reichert (1), Anna Renner (1), Ronja Schwalbe (2), Lisa Seibert (4), Svenja Winheim, Anna Zimmer.