Bergtheims Handball-Damen bleiben zuhause ungeschlagen

Frauen: Handball-Bayernliga HSV Bergtheim – MTV Stadeln 27:19 (13:12)

Weiter ungeschlagen bleiben Bergtheims Damen 1 nach dem 27:19 Erfolg über Staden. Zwar kam man während des gesamten Spiels nicht in Rückstand aber zum Auftakt gelang es auch nicht, deutliche Dominanz zu zeigen. Dazu leistete sich der Angriff zu viele technische Fehler und vergab durch überhastete Aktionen manche Chance. Da zudem die Kompaktheit in der Defensive nicht immer gegeben war, kamen die Gäste mehrfach zu einfachen Toren. Das alles änderte sich in der 2. Spielhälfte. Die Abwehr stand nun stabil und konnte so manchen Ballgewinn, der zum Konterspiel genutzt werden konnte, verbuchen. Der Angriff zeigte viel mehr Struktur im Spiel und sorgte dafür, dass sich der Vorsprung immer mehr vergrößerte. Am Ende konnten es sich
die Trainerinnen Lehnert und Wagner sogar leisten, das eine oder andere auszuprobieren, die Gäste leisteten da nicht mehr viel Gegenwehr. Michaela Lehnert zog ihre Bilanz: „Es war sicher nicht die Krönung unseres Spiels aber der Satz –Gemeinsam sind wir stark- hat sich wieder einmal bestätigt und dazu gehören neben der Einstellung des Teams auch die Fans, die uns so toll unterstützen.“ Mit diesem Erfolg hält Bergtheim einen hervorragenden 3. Platz in der Tabelle.

HSV Bergtheim: Pia Kunzmann (TW), Jennifer Mathan (TW), Julia Albert (1), Tanja Bausenwein (6), Martina Gerdes (1), Lilith Reichert (3), Anna Renner (6), Ronja Schwalbe (3), Lisa Seibert (2), Svenja Winheim (5/3), Anna Winkler, Anna Zimmer.