Bergung im Spessart – Lkw mit 200 Grad heißer Farbe drohte umzukippen

Im Landkreis Main-Spessart musste die MSP 19 am Dienstagabend zwischen Ruppertshütten und der Bayerischen Schanz gesperrt werden. Grund dafür war ein Lastwagen, der in einem Kessel 200 Grad heiße Farbe für Straßenmarkierungsarbeiten geladen hatte.

Der Fahrer des Lkws wollte einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen als er aufs Bankett geriet, dort einsank und drohte umzukippen. Die problematische Bergung dauerte knapp sechs Stunden.