Böse Überraschung – Polizeibeamte vor dem Arbeitsplatz mit Messer bedroht

Marktheidenfelder Polizisten haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine böse Überraschung erlebt. Als die Beamten nach einem Einsatz am Polizeigebäude ankamen, wartete ein vermutlich verwirrter Mann auf sie. Der 26-Jährige kam auf sie mit einem rund 20 cm langen Messer in der Hand zu. Die Polizeibeamten konnten den Mann davon überzeugen, dass Messer wegzustecken. Daraufhin wurde er überwältigt und in ein Bezirksklinikum gebracht. Dort wurde festgestellt, dass der Täter noch zwei weitere Messer bei sich trug. Im Rahmen der körperlichen Auseinandersetzung mit dem jungen Mann zog sich ein 33-jähriger Polizeibeamter leichtere Verletzungen am Ellenbogen zu.