Brand in Krankenbett – Mann stirbt an den Folgen

Ein 81-jähriger ist am Freitagnachmittag nach einem Brand in seinem Krankenbett ums Leben gekommen. Der Mann war Patient im Krankenhaus in Gerolzhofen. Laut Polizei führte eine brennende Zigarette zu dem Feuer, das von den Angestellten des Krankenhauses gelöscht werden konnte. Der Rentner wurde mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik verlegt, wo er jedoch kurze Zeit später starb. Die freiwillige Feuerwehr räumte in Gerolzhofen vorsorglich die Nachbarzimmer und lüftete den betroffenen Gebäudebereich. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zum genauen Hergang und der Brandursache übernahm die Kripo Schweinfurt.