Brand in Scheune greift auf Pkw über – Kripo ermittelt wegen Brandstiftung 

OCHSENFURT OT KLEINOCHSENFURT, LKR. WÜRZBURG. Am frühen Mittwochmorgen ist in einer Scheune ein Feuer ausgebrochen. Ein darin abgestellter Pkw wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Da eine Brandstiftung wahrscheinlich ist, hat inzwischen die Würzburger Kripo die weiteren Ermittlungen übernommen.

Eine Zeugin hatte den Brand in der Kleinochsenfurter Straße kurz vor 05.00 Uhr bemerkt und daraufhin sofort den Notruf gewählt. Als die Beamten der Polizeiinspektion Ochsenfurt vor Ort eintrafen, stand der hintere Bereich der Scheune bereits in Flammen. Auch das Heck eines Pkw, der in der Scheune abgestellt war, hatte bereits Feuer gefangen.

Die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren waren schnell vor Ort und konnten ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern. In und an dem Gebäude sowie an dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden, der sich nach ersten Schätzungen insgesamt auf mehrere tausend Euro belaufen dürfte.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat noch am Morgen die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. Die Kripobeamten gehen inzwischen davon aus, dass das Feuer offenbar vorsätzlich gelegt worden war.

Der Täter ist bislang noch unbekannt. Daher erhoffen sich die Ermittler nun auch Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat in der Nacht zum Mittwoch oder am frühen Morgen im Bereich der Kleinochsenfurter Straße eine verdächtige Person beobachtet? Wer hat sonst etwas Verdächtiges beobachtet oder kann Hinweise zu einem möglichen Brandstifter geben? 
Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der Kripo Würzburg zu melden. Hinweise werden unter Tel. 0931/457-1732 entgegengenommen.