Entwarnung nach Brand in Schweinfurter Gemeinschaftskraftwerk

SCHWEINFURT. Gegen 08.00 Uhr ist die Mitteilung über den Brand in der Hafenstraße bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Wie die Beamten der Polizeiinspektion Schweinfurt vor Ort in Erfahrung brachten, war das Feuer aus noch ungeklärter Ursache in einer Müll-Parzelle entstanden. Da zunächst nicht bekannt war, ob durch den Brand Giftstoffe freigesetzt wurden, sind Anwohner vorsorglich gewarnt und darum gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Werksfeuerwehren angrenzender Firmen, die Schweinfurter Feuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Sennfeld hatten den Brand schnell im Griff. Inzwischen ist das Feuer vollständig abgelöscht. Eine Gefahr für Anwohner kann mittlerweile zweifelsfrei ausgeschlossen werden. Sachschaden entstand dem aktuellen Sachstand nach nicht. Auch Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.