Britische Corona-Mutation – Immer mehr Fälle im Raum Würzburg

Die britische Variante des Corona-Virus breitet sich in Mainfranken weiter aus. Das Landratsamt meldet für Stadt und Landkreis Würzburg bis heute insgesamt 118 dieser Fälle. Anfang Februar waren es noch 7. Zur Einordnung: insgesamt sind für Stadt und Landkreis Würzburg alleine in den letzten 7 Tagen 124 Corona-Neuinfektionen registriert worden.

Die Mutationsfälle ließen sich nicht auf einen nennenswerten Infektionsherd zurückführen, heißt es auf Nachfrage. Die schnelle Verbreitung innerhalb der Familie oder auch im näheren sozialen Umfeld würden zu den gestiegenen Zahlen führen. Neben der britischen Mutation wurden auch andere Varianten des Virus nachgewiesen. Bei denen gehe man aber nicht davon aus, dass sie klinisch relevant sind – dass sie also die Eigenschaften des Virus nicht verändern würden.