Bund-Länder-Städtebauförderung „Aktive Zentren“: 5,4 Millionen Euro für Unterfranken

Das Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Aktive Zentren“ beschert auch Unterfranken enorme Geldbeträge. Insgesamt gehen 5,4 Mio. Euro nach Unterfranken. In den Stimmkreis Würzburg-Stadt fließen 1,5 Mio. Euro. Damit sollen die Würzburger Kaiserstraße und der Heidingsfelder Ortskern gefördert werden. Schweinfurt und Wiesentheid erhalten knapp 1,7 Mio. Euro. Die finanziellen Mittel sollen dazu dienen, dass sich Städte und Gemeinden ökonomischen, ökologischen und demografischen Veränderungen anpassen. Insgesamt stellt der Bund den Ländern fast eine Milliarde Euro für die städtebauliche Entwicklung bereit.