BUND Naturschutz zählt Eichhörnchen – Erste Bilanz

Bürgerforscher-Projekt „Eichhörnchen in Bayern“

Seit April 2020 zählen Ehrenamtliche im Rahmen des vom BUND Naturschutz gestarteten Bürgerforscher-Projekts „Eichhörnchen in Bayern“ die flinken Tiere. Die Helfer melden jede Eichhörnchen-Sichtung dem BUND Naturschutz, um so Erkenntnisse darüber zu erlangen, wie die Nager mit der zunehmenden Urbanisierung zurechtkommen. Das Wissen über die Verbreitung kann somit dazu dienen die Entwicklung und den Zustand der Eichhörnchen-Population zu verbessern und zu schützen.

Das Projekt stößt auf großes Interesse in der Bevölkerung. So wurden allein in Würzburg bisher 164 Tiere gemeldet – Bayernweit sind es circa 12 500. Wer nun selbst Interesse daran hat an dem Projekt teilzunehmen kann seine Eichhörnchen-Sichtungen auf der Website des BUND Naturschutzes oder mit Hilfe der App „Eichhörnchen in Bayern“ melden.

Mehr Informationen über das Projekt und die Teilnahme finden Sie zudem unter https://www.bund-naturschutz.de/aktionen/eichhoernchen-beobachten-und-melden/ergebnisse-2020 .