Call/click and meet – Shoppen ist inzidenzabhängig

In der Stadt Würzburg ist Shoppen ab Montag (15.03.21) nur noch mit vorheriger Terminvereinbarung möglich – also mit call and meet. Pro 40 Quadratmeter Ladenfläche darf dann maximal ein Kunde eingelassen werden. So ergeht es auch dem Landkreis Aschaffenburg, dem Landkreis Miltenberg, dem Landkreis Bad Kissingen, dem Landkreis Rhön-Grabfeld und der Stadt Schweinfurt. Der Landkreis Main-Spessart darf nur noch diesen Montag call and meet anbieten. Ab Dienstag muss der Einzelhandel dort wieder komplett schließen. Schuld daran ist der hohe Inzidenzwert von 140,3. Nicht vom „Click bzw call and meet“ betroffen sind Supermärkte, Baumärkte, Gartencenter und Buchhändler.