#coronalaufwuerzburg – virtueller iWelt-Marathon

Auch wenn der 20. iWelt-Marathon eventuell nicht wie vorgesehen am 10. Mai starten kann, so haben Fans und Freunde der Veranstaltung nun doch die Möglichkeit, an einem „Wettkampf“ über jede beliebige Distanz teilzunehmen.

So läuft der virtuelle Wettkampf ab: alle interessierten Läufer laufen für sich alleine ihre Wunschdistanz und tragen danach ihre Daten in das spezielle Meldeportal (verlinkt auf www.wuerzburg-marathon.de) mit der gelaufenen Distanz und Zeit ein.

So entsteht genau wie bei einem richtigen Wettkampf eine Ergebnisliste. Alle Teilnehmer können sich eine Urkunde und eine Startnummer zum Selbstausfüllen ausdrucken.

Schön wäre es, wenn die Teilnehmer danach Fotos per Mail an coronalauf@wuerzburg-marathon.de  senden würden. Diese werden dann im Internet veröffentlicht.

Der virtuelle Wettbewerb beginnt am Ostersonntag, dem 12. April, und dauert vier Wochen bis zum ursprünglich geplanten Marathontermin am 10. Mai. Die Teilnahme ist kostenlos, der Stadtmarathon Würzburg e.V. würde sich über Spenden freuen.

Weitere Informationen unter www.wuerzburg-marathon.de.