Coronavirus und die Auswirkungen für die Würzburger Kickers

Nicht erst seitdem die Bayerische Staatsregierung mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder heute Mittag Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen bis zum 19. April untersagt hat, befindet sich der FC Würzburger Kickers im engen Austausch mit dem Deutschen Fußball-Bund, der 3. Liga und ihren Vereinen wie auch mit den örtlichen Gesundheitsbehörden.

Sobald die finalen Entscheidungen bezüglich Ansetzung/en des/der kommenden Spieltags/kommenden Spieltage getroffen wurden, werden wir diese umgehend mitteilen.

„Die Gesundheit und Sicherheit der Bevölkerung sind das Wichtigste und stehen an allererster Stelle. Sofern uns die finalen Entscheidungen vorliegen, werden wir alle umgehend informieren“, sagt FWK-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer. Die Rothosen bitten daher alle Fußball-Fans in dieser für alle Beteiligten noch nie dagewesenen Situation um Geduld und Ruhe.