Dachstuhl in Vollbrand – Fünf Reihenhäuser in Mitleidenschaft gezogen

Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Dienstagvormittag der Dachstuhl eines Reihenhauses in Kitzingen in Flammen aufgegangen.
Gegen 11.00 Uhr war der Brand bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken gemeldet worden. Als die erste Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kitzingen am Einsatzort in der Memellandstraße eintraf, brannte ein Dachstuhl bereits lichterloh. Aus vier benachbarten Dächern drang ebenfalls dichter Rauch. Insgesamt fünf Gebäude wurden vorsorglich von den Einsatzkräften geräumt.
Die Freiwilligen Feuerwehren aus Sickershausen, Hohenfeld, Iphofen und Kitzingen- Stadt sowie die Werksfeuerwehr der Firma Fehrer hatten den Brand schnell im Griff.
Eine Bewohnerin erlitt einen Schock, nachdem sie von dem Brand in ihrem Wohnhaus erfuhr. Weitere Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.
Wie das Feuer ausgebrochen ist, ist aktuell noch unklar. Die Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des entstandenen Sachschadens hat inzwischen die Kriminalpolizei Würzburg übernommen.