Das Hans-Sponsel-Haus in Würzburg – Bereits vier Coronatote

Nachdem das Seniorenheim Hans-Sponsel-Haus der AWO in Würzburg bereits einen Corona-Toten zu beklagen hatte, sind gestern und heute drei weitere Bewohner an dem Virus gestorben. Dabei handelt es sich um einen 84-jährigen Mann und zwei Frauen im Alter von 87 und 91 Jahren – alle mit Vorerkrankungen. Mittlerweile wurden 36 Bewohner und neun Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet – drei Testergebnisse stehen noch aus. Alle positiv getesteten Bewohner verblieben sofort ganztags in ihren Zimmern und waren so räumlich von den gesunden Bewohnern getrennt. Aktuell erfolgt deshalb ein Umzug der Bewohner innerhalb des Gebäudes, um Infizierte von noch gesunden Bewohnern zu trennen. In einer dritten Station sollen gesunde Senioren untergebracht werden, die Kontakt zu infizierten Personen hatten. Die Mitarbeiter der einzelnen Wohnbereiche arbeiten jeweils getrennt, um das Risiko der weiteren Verbreitung einzudämmen.