Dennis Waidner wechselt von Bayern München II zu den Würzburger Kickers

AUS DER LANDESHAUPTSTADT NACH WÜRZBURG: DENNIS WAIDNER WECHSELT ZU DEN KICKERS

Der FC Würzburger Kickers hat Dennis Waidner verpflichtet. Der 20-jährige Defensivspieler absolvierte in der abgelaufenen Drittliga-Saison 24 Spiele für die Zweitvertretung des FC Bayern München.

Seine Fußballkarriere begann Waidner beim SSV Ulm 1846. Dort spielte der gelernte Rechtsverteidiger, ehe er 2014 in den Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters wechselte. Am Bayern-Campus durchlief der flexibel einsetzbare Defensivspieler sämtliche Junioren-Mannschaften. Für die U19-Mannschaft lief Dennis Waidner zudem acht Mal in der UEFA Youth League auf. In der Saison 2019/20 schaffte er den Sprung zur Reservemannschaft der Münchner. In zwei Spielzeiten kam der Verteidiger auf insgesamt 30 Einsätze in der 3. Liga.

„Mit Dennis verpflichten wir einen Spieler, der perfekt in unser Profil passt: er ist jung, exzellent ausgebildet und flexibel einsetzbar. Außerdem verfügt er über erste Erfahrungen in der 3. Liga“, so Vorstand Sport Sebastian Schuppan. „Wir sehen in ihm sehr viel Potential und sind froh, dass wir ihn von dem Plan, den wir haben, überzeugen konnten.“

Auch Kickers-Cheftrainer Torsten Ziegner ist angetan vom 20-Jährigen: „Dennis macht uns in der Planung für die neue Saison noch flexibler. Er ist ein ausgezeichneter Rechtsverteidiger, aber kann auch andere Positionen ausfüllen. Mit seinem Tempo und seiner Zweikampfstärke, bringt er alles mit, was wir von einem Verteidiger erwarten.“

„Ich freue mich sehr auf die Herausforderung hier in Würzburg“, sagt Dennis Waidner. „Bereits bei meinem ersten Gastspiel mit den Bayern am Dalle habe ich gespürt, dass hier eine ganz besondere Atmosphäre herrscht. Ich kann es kaum erwarten, bald vor unseren Fans aufzulaufen. Auch ist Würzburg eine super schöne Stadt. Deshalb war ich schnell überzeugt, dass die Kickers genau der richtige Verein für mich sind.“

Foto: FWK/Silvia Gralla