Diebstahl und Unfallflucht enden in Untersuchungshaft

HAUSEN B. WÜRZBURG, LKR. WÜRZBURG. Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagvormittag auf einem Parkplatz an der A7 konnte im Fahrzeug eines 23-jährigen polnischen Staatsangehörigen umfangreiches Diebesgut aufgefunden werden. Der Mann verursachte kurz zuvor einen Verkehrsunfall und flüchtete von der Unfallstelle.

Am Dienstagmorgen geriet ein Peugeot auf dem Parkplatz „Jobsthaler Hof“ an der A7 ins Visier einer Polizeistreife. Da sie schwere Beschädigungen erkennen konnten, kontrollierten sie den PKW genauer. Zunächst konnte unter einer Decke verstecktes Werkzeug gefunden werden. Wie sich herausstellte, wurden dieses Werkzeug kurz zuvor im Bereich Schwäbisch Hall entwendet. Der Gesamtwert beläuft sich auf 12.000 Euro. Im weiteren Verlauf der Kontrolle gab der Mann zu, in einen Verkehrsunfall bei Rimpar verwickelt gewesen zu sein und nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein.

Daraufhin wurde der 23-jährige polnische Staatsbürger, ohne festen Wohnsitz, vorläufig festgenommen. Er verbrachte die Nacht in einer Haftzelle. Am Mittwoch wurde er dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaftwegen des besonders schweren Falls des Diebstahls gegen den Mann anordnete.