DM Degen: Tauberbischofsheim sichert sich Team-Titel der Damen

Die Degen-Mannschaften des TSV Bayer Leverkusen und des FC Tauberbischofsheim haben sich  die Meistertitel bei den Deutschen  Meisterschaften in Leipzig gesichert.

Das Damendegen-Team aus Leverkusen besiegte im Finale die Vertretung des Heidenheimer SB mit 45:29. Leverkusen hatte über die Stationen TV Hoffnungsthal (45:18) und den FC Offenbach (45:22) das Finale erreicht. Heidenheim setzte sich zunächst gegen die EFG Essen mit 19:9 durch und besiegte im Halbfinale  den FC Tauberbischofsheim mit 37:36. Rang drei ging an die Damen des FC Tauberbischofsheim, die sich im Gefecht um Bronze mit 45:34 gegen den FC Offenbach durchsetzen konnten.

In der Herrendegen-Entscheidung hatte am in diesem Jahr der FC Tauberbischofsheim die Nase vorn. Andre Hoch, Samuel Unterhauser, Rico Braun, und Maximilian Meszaros bezwangen im Finale die Mannschaft des TSV Bayer Leverkusen mit 45:30. Zunächst waren die Tauberbischofsheimer mit einem 45:28 gegen den gastgebenden FC Leipzig in den Wettbewerb gestartet, überwanden im folgenden Viertelfinale den FC Offenbach mit 45:37 und blieb im Halbfinale gegen den Heidenheimer SB mit 43:42 siegreich.

 

Die Platzierungen:

Damendegen:

1. TSV Bayer Leverkusen

2. Heidenheimer SB

3. FC Tauberbischofsheim

4. FC Offenbach

5. FC Leipzig

6. EFG Essen

7. TV Hoffnungsthal

8. TSG Friesenheim

 

Herrendegen:

1. FC Tauberbischofsheim

2. TSV Bayer Leverkusen

3. Heidenheimer SB

4. Heidelberger FC

5. Fechtzentrum Solingen

6. FC Offenbach

7. Darmstädter FC

8. TV Augsburg