Drei Würzburger Samstagsdemos gleichzeitig – Für Menschenrechte, Feminismus und Klimagerechtigkeit

Falls Sie am Samstagnachmittag mit dem Auto durch Würzburg fahren wollen, sollten Sie es sich gut überlegen. Denn dann finden drei Demonstrationen gleichzeitig unter dem Motto #unverhandelbar statt. Um 12 Uhr beginnt der Auftakt am Hauptbahnhof mit rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Von dort aus bewegen sich die drei thematisch unterschiedlichen Demozüge durch die Innenstadt. Der sogenannte Klimagerechtigkeitsblock führt durch die Ludwigstraße und den Friedrich-Ebert-Ring, während die feministische Tanzdemo gegen „Strukturelle Diskriminierung von Frauen“ durch die Sanderstraße zieht. Der Zug der Menschenrechte namens „Solidarity“ passiert die Karmelitenstraße und die Neubaustraße. Um 16 Uhr enden die Demonstranten bei einer gemeinsamen Abschlusskundgebung auf dem Willy-Brandt-Kai-Parkplatz. Laut Polizei Würzburg-Stadt werden ausreichend Einsatzkräfte vor Ort die Verkehrsumleitungen regeln. +++ Und damit gehen wir in eine kurze Werbepause.