Eckpfeiler verlassen die Kickers

Jetzt herrscht Gewissheit. Die beiden Kickers Akteure Emanuel Taffertshofer (23) und Sebastian Neumann (27) werden ihre auslaufenden Verträge nicht verlängern und verlassen die Kickers damit zum Saisonende. Mit diesen Personalien verlieren die Kickers zwei wichtige Eckpfeiler des Kaders. Taffertshofer kam im Januar 2016 an den Dallenberg und bestritt bis heute 67 Partien in der zweiten und dritten Liga für die Rothosen, in denen ihm ein Tor und vier Vorlagen gelangen. Neumann, der direkt nach seiner Ankunft im Sommer 2016 zum Kapitän ernannt wurde, bestritt seitdem 65 Spiele (5 Tore, 3 Assists) im Kickersdress.

Stimmen: 

FWK Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer über Sebastian Neumann: „Natürlich hätten wir Sebastian Neumann alle liebend gerne über den Sommer hinaus bei den Kickers gesehen. Uns war aber auch klar, dass er sich durch seine tadellosen Leistungen ins Blickfeld etlicher Vereine gespielt hat. Basti war sowohl auf als auch neben dem Platz ein echtes Vorbild und ein absoluter Musterprofi. Wir respektieren seine Entscheidung und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute. Für unsere Jungs ergibt sich nun die Chance, noch mehr Verantwortung zu übernehmen.“

Sebastian Neumann zu seiner Entscheidung: „Ich habe mich hier in Würzburg mit meiner Familie von Beginn an wohl gefühlt und werde die Kickers definitiv immer im Herzen tragen. Wir haben hier in den beiden Jahren zusammen auf dem Rasen sowohl Höhen als auch Tiefen erlebt, mir wurde hier vom ersten Tag an großes Vertrauen entgegengebracht. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich aber dafür entschieden, eine neue Herausforderung anzunehmen. Ich freue mich auf das Spiel am Samstag und will gemeinsam mit den Fans zum Abschluss einen Heimsieg einfahren.“

Daniel Sauer über Emanuel Taffertshofer:  „Taffi hat bei uns von seinem ersten Tag an alles gegeben und uns sowohl als Mensch als auch mit seiner Art, Fußball zu spielen, begeistert. Er ist dem FWK nach dem Abstieg treu geblieben und hatte einen großen Anteil daran, dass sich die Mannschaft im Laufe dieser Saison stabilisiert hat. Wir danken ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und wünschen ihm auf seinem weiteren Karriereweg alles Gute.“

Emanuel Taffertshofer zu seiner Entscheidung: „Der Wechsel zu den Kickers war für mich der absolut richtige Schritt und hat mich in allen Bereichen – sowohl fußballerisch als auch persönlich – weitergebracht. Ich hatte hier eine sehr bewegende Zeit, auf die ich immer sehr gerne zurückblicken werde“