Einsatz an der Bahnlinie am Stadtring – Rettungsdienst und Notarzt im Einsatz

Auf der parallel zum Stadtring Süd verlaufenden Bahnlinie kam es am Mittwoch Vormittag zu einem Notarzteinsatz am Gleis. Alle 139 Fahrgäste mussten den Nahverkehrszug verlassen und blieben dabei unverletzt. Sie mussten in bereitgestellte Busse der WVV umsteigen, da die Fahrt nicht fortgesetzt werden konnte. Der Rettungsdienst war mit Einsatzleiter, einem Notarzt und zwei Rettungswagen vor Ort. Die Bahnlinie und der Stadtring in Richtung Heidingsfeld waren längere Zeit gesperrt.

Um keinen Anreiz zur Nachahmung zu geben, berichten wir in der Regel nicht über Selbsttötungen und deren Ankündigungen. Außer die Umstände erlangen besondere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Solltest Du selbst depressiv sein und über Suizid nachdenken,
kontaktiere bitte umgehend die Telefonseelsorge!
Franziska Lindner B.A.
Redakteur