Erste Schüler in Main-Spessart schon wieder in Quarantäne

Nach nur wenigen Tagen Präsenzunterricht sind an zwei Schulen im Landkreis Main-Spessart bereits wieder Corona-Infektionen nachgewiesen worden. 35 Personen mussten in Quarantäne geschickt werden. Wie das Landratsamt Main-Spessart mitteilte, handelt es sich bei den betroffenen Schulen um das Johann-Schöner-Gymnasium in Karlstadt und die Grundschule Karlstadt-Wiesenfeld/Karlburg. Bei der Grundschule wurde ein Mitarbeiter der Mittagsbetreuung positiv auf das Virus getestet. Er, sowie ein weiterer Mitarbeiter und sieben Schüler befinden sich in Quarantäne. Am Gymnasium wurde ein Lehrer positiv getestet, zudem mussten sich 25 Schüler in Quarantäne begeben.